Gesundheitstipp

Ausgeschlagene Zähne lassen sich wieder einsetzen

Wußten Sie, dass ausgeschlagene Zähne wieder eingesetzt und abgeschlagene Zahnteile mitunter wieder angeklebt werden können? Einen ausgeschlagenen Zahn auf keinen Fall abwaschen / abreiben, sondern mit dem Zahn so wie er ist schnellstmöglich zum Zahnarzt. Man kann den Zahn ggf. in H-Milch einlegen.

Noch besser: In der Apotheke gibt es sogenannte "Aufbewahrungssafes" bzw. "Zahnrettungsboxen" für Zähne mit der passenden Nährlösung.

Chirurgische Eingriffe / ambulante Operationen

Kleinere chirurgische Eingriffe führen wir direkt in unserer Praxis durch. Schonende Techniken und unsere behutsame Art tragen dazu bei, dass der Patient kein „mulmiges Gefühl" vor einer Zahnentfernung, Wurzelspitzenresektion oder anderen ambulanten Operationen haben muss.

  • Betreuung und umfangreiche Information des Patienten vor und bei chirurgischen Eingriffen, um die Angst schon im Vorfeld zu nehmen
  • sanfte Zahnentfernung durch schonende Techniken
  • Durchführung von Wurzelspitzenresektionen (WSR)
    Hierbei wird/werden die Wurzelspitze(n) eines Zahnes etwas gekürzt, um Zähne mit Entzündungsherden oder Zysten erhalten zu können.
  • Zahnersatz auf Implantaten (in den Kieferknochen implantierte künstliche Zahnwurzeln aus Titan) für fest verankerte Zähne und Zahnersatz
  • operative Entfernung von Weisheitszähnen
  • Weichgewebschirurgie
    (Gingiva-Transplantation, Rezessionsdeckung, Bindegewebstransplantate)
  • Kronenverlängerung zum Erhalt tief abgebrochener Zähne
  • Korrektive und regenerative (wiederherstellende) Parodontalchirurgie